JOUR FIXE

Veranstaltung im Rahmen des Jour fixe im Burgcafe der Meersburg

Leiterin Fachgruppe Literatur     

Chris Inken Soppa
Hindenburgstr. 16,
78467 Konstanz
07531-99 14 626
cisoppa@daad-alumni.de

Einladung zum Literatur-Café: Jour Fixe auf der Meersburg

Die Schweizer Lyrikerin Ruth Loosli stellt
ihren neuen Gedichtband “Hungrige Tastatur” vor.

Samstag, den 29. Februar 2020 ab 15 Uhr im Burgcafé der Meersburg.

Hungrige Tastatur «Dieser Band bringt neue Gedichte von Ruth Loosli, die als Lyrikerin schon lange ihren eigenen Ton gefunden hat. Leichtfüßig, mit schrägem Wortwitz und oft inhaltlich oder formal überraschenden Wendungen, geht sie ganz verschiedene Themen an: Sprache, Natur und Mensch, ironische Selbstbetrachtung, Familie, Freundschaft, Gesellschaft und Politik, Religion und Zeit. Ruth Looslis stetige Beschäftigung mit dem Schreiben spiegelt sich auch in ihren dichten Schreibbildern, von denen einige den Lyrikband begleiten. Irène Bourquin Ruth Loosli, geboren 1959 in Aarberg (Seeland), wo sie aufgewachsen ist. Sie hat drei erwachsene Kinder und ist ausgebildete Primarlehrerin. Seit einigen Jahren lebt und arbeitet sie in Winterthur. Sie veröffentlicht in Anthologien und Literaturzeitschriften. Ein erster Gedichtband “Aber die Häuser stehen noch” erschien 2009. Es folgte im Wolfbach Verlag (DIE REIHE, Band 5) 2011 “Wila, Geschichten”; dieser Band wurde mittlerweile auf Französisch übersetzt. Aktuell ist in derselben Reihe im Frühling 2016 der Lyrikband “Berge falten” erschienen.

© Soppa

Der Konstanzer Schriftsteller Peter Salomon stellt seinen Erzählband “Vorteile der zweiten Klasse” vor.
Samstag, den 4. April 2020 ab 15 Uhr im Burgcafé der Meersburg.

Vorteile der zweiten Klasse Fünfundzwanzig autobiographisch grundierte Kurzgeschichten des bedeutenden Dichters vom Bodensee. Der Lebensstoff seiner Jugendjahre in Berlin und der späteren Zeit in Konstanz wird so erzählt, dass exemplarische Bilder der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts entstehen. Salomons Blick auf die Dinge des Alltags offenbart immer auch deren Komik. Für sein literarisches Werk erhielt Peter Salomon zahlreiche Stipendien und Preise, zuletzt 2016 den Bodensee-Literaturpreis. Er ist Mitglied des P.E.N.-Zentrums Deutschland. Sein literarischer Vorlass wird im Deutschen Literaturarchiv Marbach verwahrt.

© Soppa